Monatsspruch Juli 2016

Gott erwählt Menschen und Völker. Das haben Sie schon im letzten Gemeindebrief gelesen. Die oben stehende Antwort gab der HERR dem Mose, als dieser ihn sehen wollte. Und Mose erfuhr, er könne nur hinter Gott hersehen. Als er das getan hatte, leuchtete sein Angesicht. Ja, mit welcher Gnade Gott uns beschenkt, das erkennen wir erst hinterher. Wir können erinnern und dabei Gottes Gnade entdecken. Ich durfte als Kind in solch schönen Seen in der Umgebung meines Heimatortes baden und abends nach Hause fahren. Dort waren Mutter und Vater und Bruder und das Abendbrot. Da gab es keine Bombe und keinen Schuss. Nie musste ich fliehen oder hungern. Meinen Kindern geht es ebenso gut. Meine Eltern hatten eine ganz andere Jugend und viele Menschen heute auch. Warum, mögen wir ein anderes Mal diskutieren. Heute lassen Sie uns erinnern oder auch in den Urlabu fahren und baden und am Abend mit leuchtenden Augen Gott danken. Ihr Pf. Jabs

Author: 

Thomas Jabs

Datum: 
Montag, 6. Juni 2016