Andacht zum Karfreitag am 10. April 2020

(Hinweis: Die Andacht finden Sie auch in einem separaten Fenster als Youtube-Video. Ältere Andachten stehen unter Glauben/Andachten.)

Tippen Sie auf Weiterlesen, um den vollen Text der Andacht zu sehen.

Mitwirkende

Eingang: Pf. Jabs
Markuspassion: Kirchenchor Mahlsdorf unter der Leitung von Bernhard Farenholtz
Gebet und Segen: Pf. Jabs
Redaktion und technische Bearbeitung: Joachim Hübener

Eingang

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Hlg. Geistes.         Amen

2. Kor 5,19-21

19 Denn Gott war in Christus und versöhnte die Welt mit ihm selber und rechnete ihnen ihre Sünden nicht zu und hat unter uns aufgerichtet das Wort von der Versöhnung. 20 So sind wir nun Botschafter an Christi statt, denn Gott ermahnt durch uns; so bitten wir nun an Christi statt: Lasst euch versöhnen mit Gott! 21 Denn er hat den, der von keiner Sünde wusste, für uns zur Sünde gemacht, auf dass wir in ihm die Gerechtigkeit würden, die vor Gott gilt.

 

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des heiligen Geistes sei mit euch allen.

Liebe Gemeinde!

Musste denn ein zorniger Gott mit der Welt versöhnt werden? So wird immer wieder gefragt oder der Kirche vorgeworfen. Doch das steht nicht in der Bibel. Das behauptet meine Kirche nicht. Versöhnen hatte Luther übersetzt. Ganz wörtlich schrieb Paulus: Vertauschen. Gott vertauscht den Menschen mit Jesus Christus.
Von Martin Luther gibt es die schöne Anekdote, dass er in Wittenberg aus dem Fenster seines Hauses herausschaut, und unten geht der Teufel vorbei. Er bleibt bei der Haustür stehen, klopft und ruft hinauf: „Wohnt hier der Doktor Luther?“ Darauf der Reformator vom Fenster oben: „Nein, nein! Der Doktor Luther ist schon lange gestorben.“ – „Ja, wer wohnt denn jetzt hier in diesem Haus?“ will der Teufel wissen. Darauf die Antwort von oben: „Hier wohnt der Herr Jesus Christus!“ Worauf der Teufel seinen Schwanz eingezogen und sich flugs davon gemacht haben soll.
Dr. Martin Luther ist gestorben, Jesus Christus wohnt jetzt hier. Martin Luther ist vertauscht mit Jesus Christus. So hat sich Gott mit ihm versöhnt, Ihn zu seinem Sohn gemacht.
Jesus ist an seiner Stelle gestorben, er darf und soll an Jesu Stelle leben.
Paulus ruft auch uns auf: Lasst euch versöhnen mit Gott!
Lasst Euch vertauschen und lebt als und für Jesus Christus in dieser Welt. Dafür war er bereit zu leiden und zu sterben, wie es uns bei Markus aufgeschrieben ist und wir es jetzt hören.

Markuspassion

Kirchenchor Mahlsdorf unter der Leitung von Bernhard Farenholtz

Gebet

Herr Jesus Christus, wir verlassen uns darauf, daß deine Liebe siegt, und am Ende alle Leiden überwinden wird. Das macht frei, dich um Hilfe anzurufen und die Hoffnung nicht aufzugeben.
Breite deinen Frieden aus in unseren Wohn und Lebensgemeinschaften, in den Gruppen unserer Gesellschaft, in Arbeit und Beruf, Staat und Behörde.
Wir bitten dich um die Gerechtigkeit, die du allen Menschen zugedacht hast, damit in den Gesetzen und Ordnungen unseres Volkes und anderer Länder dem Bösen Einhalt geboten werde und die Willkür der Mächtigen ihre Grenze findet.
Wir beten um die Kraft, die aus deiner Liebe kommt, für alle Menschen in Not, für die Kranken, Alten und Sterbenden, für die Heimatlosen und die Hungernden, für die Gefangenen und ihre Angehörigen, für die Verstörten und Verängstigten, für die Gefolterten und alle, die gehindert werden ihrem Gewissen zu folgen.
Wir bitten dich auch für die Gesunden und Starken, für die heranwachsende Jugend und die Kinder. Hilf uns, daß wir alle miteinander deinem Tag entgegengehen, an dem du alles in allem sein wirst. Dir sei Ehre in Ewigkeit.

Vaterunser

Vater unser im Himmel!
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit. Amen.

Segen

Der Herr segne dich und er behüte dich,
der Herr lasse leuchten sein Angesicht über dir und sei dir gnädig
der Herr erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden.
Amen


Kollekte

10. April 2020 – Karfreitag

Bitte beachten Sie gesonderte Information dazu auf unserer Webseite.

 

Autor: 

Thomas Jabs

Datum: 
Freitag, 10. April 2020