Abschied vom ökumenischen Chor

Am 24.12.2018 in der Christvesper um 16:30 Uhr sang der ökumenische Chor in unserer Alten Pfarrkirche zum letzten Mal. Er wurde verabschiedet mit Worten aus dem 2. Brief des Paulus an Timotheus: Ich danke Gott, dem ich diene von meinen Vorfahren her mit reinem Gewissen, wenn ich ohne Unterlass deiner gedenke in meinem Gebet, Tag und Nacht (2. Tim 1,3).

Jeder dient dem Herrn mit seinen Gaben. Sängerinnen und Sänger des Chores sangen Gott zu Ehren viele Jahre und manche sogar viele Jahrzehnte. Sie waren schon Mitglieder im Kirchenchor der Alten Pfarrkirche, aus dem der ökumenische Chor entstand, als Sängerinnen und Sänger unserer römisch - katholischen Nachbargemeinde St. Martin dazu kamen. Über 15 Jahre leitete Frau Thoms diesen Chor als Kirchenmusikerin der Evangelischen Kirchengemeinde Mahlsdorf. 2014 übernahm ihn Herr Schubert für einige Monate. Dann entschied sich der Chor für Frau Miller.

Besonders gern erinnern sich Sängerinnen und Sänger an die Aufführung großer Werke von Bach, Händel bis Saint-Saëns oder Teilen davon mit Orchester und Solistinnen. An sieben solcher Aufführungen kann
ich mich erinnern und bin erst 16 Jahre hier. Dazu kamen viele Gottesdienste, die musikalisch mitgestaltet wurden. Allen, die dazu beigetragen haben, im Chor, als LeiterInnen, im Gemeindekirchenrat und in der
Leitung von St. Martin, sei herzlich Dank gesagt. (Pfarrer Thomas Jabs)

Gemeindekreis: