Kinderrüstzeit "Mit Paulus unterwegs"

Im letzten Jahr haben wir uns wegen der Hexe Corona nicht getraut, wegzufahren. In diesem Jahr haben wir uns die Rüstung gegen Corona angezogen und sind mit zwölf Christenlehrekindern nach Paplitz aufgebrochen. Paplitz gehört zu Baruth und von dort aus kann man viel unternehmen. Wir haben uns in Jüterbog in die Zeit Luthers versetzt, wurden durchs Kloster Zinna geführt, sind auf die Kirchtürme von Jüterbog gestiegen und über die Brücke dazwischen gelaufen - das war ganz schön hoch. Sehr schön waren auch die vielen Rehkitze im Wildpark Johannismühle und die Schau mit den Greifvögeln. Wir konnten selbst Glas blasen in Glashütte, waren bei der Försterin von Baruth und Eis essen - es gab zum Besipiel ganz leckeres Lavendeleis und baden waren wir auch – im Freibad in Jüterbog und in der Therme Luckenwalde. Und dann haben wir viele schöne Lieder gesungen und die Geschichten von Paulus gehört. Paulus ist viel herum gekommen und wir haben jeder einen Reisepass bekommen von Kaiser Claudius und sind Paulus hinterhergereist nach Israel und Syrien, nach Zypern und in die Türkei, nach Mazedonien und Griechenland, in den Libanon, nach Malta und Italien. Überall hat Paulus von Jesus erzählt und es dabei wirklich nicht leicht gehabt. Wir hätten nicht gern mit ihm tauschen wollen. Aber dafür ist die gute Nachricht von Jesus auch in Deutschland angekommen. Wir haben in der Klosterkirche Zinna sogar ein Bild gefunden, das Paulus darstellt. Er ist wirklich weit gekommen, der Paulus und wir hatten es schön in Baruth. (Holger und Marcus Brose)