Offene Kirche - ein Erfahrungsbericht

Auf Anregung von Frau Dr. Heidelore Köckert hatten wir 2018 begonnen, die Alte Pfarrkirche sonntags und mittwochs für Besucher zu öffnen. 20 Helfer aus allen drei Gemeindebezirken waren bereit, zu den Öffnungszeiten die Besucher zu empfangen und zu begleiten. Jedes Jahr kamen etwa 400 interessierte Personen in die Alte Pfarrkirche. Bei vielen Besuchern durften wir die Freude sehen, den schönen Kirchraum in Ruhe zu erleben und die Neugier, die Geschichte dieser Kirche zu erfahren.Besonders die Kinder hatten viele Fragen. Ein Junge im Vorschulalter kam mit seiner Oma. Er war das erste Mal hier. Erst schaute er sich still um. Dann durfte er eine Kerze anzünden. Schließlich fragte ich ihn, ob er in der Kirche einen Vogel fände. Er sah sich um und er fand ihn. Und er fragte: Nach dem Vogel und den Fensterbildern und den Glocken. Schnell verging die Zeit für uns drei. Beide wollten unbedingt 2021 noch einmal wiederkommen, um noch mehr zu sehen und zu hören.

Ende Oktober war eigentlich erst mal Schluss mit der Offenen Kirche. Doch in der Weihnachtszeit 2020 hatten sich 12 Helfer gefunden, um an Tagen der Adventszeit und am Heiligen Abend zeitweise alle drei Kirchen unserer Gemeinde zu öffnen. Dieses Angebot richtete sich besonders an Menschen, die einsam waren und/oder sich nach einem Besuch in einer dieser Kirchen sehnten. Diese Öffnungszeiten waren mit Begleitung der Orgel oder anderer Musik von der CD verbunden. Im Theodor-Fliedner-Heim hatten wir zusätzlich Filmaufnahmen über die Anschaffung neuer Glocken gezeigt. So konnten die Besucher nochmals miterleben, wie unsere Glocken in der Glockengießerei entstanden sind und wie die Gemeinde diese Neuanschaffung gefeiert hat. 

Ab 11. April, dem ersten Sonntag nach Ostern, bis Ende Oktober öffnen wir die Alte Pfarrkirche in der Hönower Straße wieder mittwochs und sonntags von 11 bis 17 Uhr.

Wir freuen uns über Ihren Besuch. Achten Sie bitte auf die jeweiligen Hinweise zur Einhaltung der Hygienerichtlinien. Wenn Sie Anregungen zur Erweiterung des Angebotes dieser Besuche haben, sprechen Sie am besten die Kirchenhelfer bei Ihrem Besuch an. Vielleicht können Sie sich auch vorstellen, aktiv den Helferkreis „Offene Kirche“ zu unterstützen. Wir freuen uns immer über Verstärkung. (Kuno Göing und Pfarrer Jabs)